>> KlausScherer.com | Pressestimmen

Wahnsinn Amerika: Innenansichten einer Weltmacht

»Wenn Deutsche die USA beurteilen, neigen sie zum Superlativ. Sie lieben das Land, hassen es oder verstehen es einfach nicht. Klaus Scherer hat jetzt den Versuch unternommen, Amerika zu erklären. Es ist ihm gelungen.«
Martin Muno, Deutsche Welle

»Wahnsinn Amerika, aus der Feder des ARD-Fernsehkorrespondenten Klaus Scherer, verschafft den besten Ueberblick ueber die aufreibenden vier Obama-Jahre. Ob Streit ueber die Gesundheitsreform oder Schuldenkrise, ob Oelkatastrophe oder Kriegslasten, der besondere Charme seiner Krisenbeschreibung liegt darin, dass in ihr von Anfang bis Ende konkrete Menschen und ihre Schicksale auftauchen.«
Martin Klingst, Die Zeit

»Meisterwerk«
Kultur-Punkt Onlinejournal, Schweiz

»Ein witziger, erfrischend differenzierter und nie überheblicher Blick in den Seelenzustand einer verunsicherten Nation.«
Silke Hasselmann, MDR Washington

»Wahnsinn Amerika' ist ein gelungener Beitrag, um bei der Beantwortung
der immer wieder aufkeimenden Frage zu helfen: Wie ticken die
eigentlich, die Amerikaner?«
NDR info, Politisches Buch

»Die Miniaturen aus dem Alltag einer gespaltenen Gesellschaft, sie passen sich vorzüglich ein in Scherers präzise Analysen der Zeitläufte und in die von ihm gewährten Einblicke in politische Entscheidungswege zwischen Wirtschaftskrise und Terrorgefahr. Nach der Lektüre bleibt der Eindruck, es gebe kein spannenderes und kein absurderes Land auf dieser Erde als die USA.«
Werner Wenzel, Allgemeine Zeitung Mainz/Wiesbadener Kurier

»Scherers flüssig wie griffig geschriebene Anekdoten aus Reportagereisen in der Ära Obama sind keine einseitige USA-Schelte, sondern eine unterhaltsame wie tiefgründige Sammlung zahlreicher Begegnungen Scherers mit Amerikanern, nicht selten weit entfernt vom Politbetrieb der Hauptstadt.«
Die Rheinpfalz

»Klaus Scherer hat ein Buch geschrieben, das inhaltlich über die kurzatmige Tagespolitik hinausgeht und durch persönliche Erfahrungsberichte einen Blick in die Seele eines Landes wirft, das sich in einer ungewohnten inneren Unsicherheit befindet. Wer einen Blick in die Weltmacht Amerika werfen will und sich über die Kommentarspalten in unseren Tageszeitungen hinaus mit den Vereinigten Staaten beschäftigt, dem ist Klaus Scherer‘s Buch nur zu empfehlen.«
Jacob Schrot, Initiative junger Transatlantiker

»Sehr treffend gelingt es dem ARD Korrespondenten in Washington, Klaus Scherer, die Widersprüchlichkeit, die Zerrissenheit Amerikas dieser Tage präzise, sprachgewandt, flüssig und unterhaltsam auf den Punkt zu bringen.«
M. Lehmann-Pape, Rezensions-Seite.de

zurück zu den Pressestimmen

Klaus Scherer | Journalist und Autor
Portrait Klaus Scherer
Aktuelles
Filme
Bücher
Print
Biografie
Auszeichnungen
Pressestimmen
Veranstaltungen
Kontakt

 
  © 2017 Klaus Scherer | Impressum